Inhalt anspringen

Beethoven-Rundgang

Chronoskop 1: Beethoven-Haus - Geburtsort eines Genies

Bonn war 1770 eine kurfürstliche Residenzstadt mit 11.000 Einwohnern. Im Hinterhaus der Bonngasse 20 wohnte die Familie Beethoven. Ihr vermutlich am Tag zuvor in diesem Haus geborener Sohn Ludwig wurde am 17. Dezember 1770 getauft.

Die Bonngasse 20 um das Jahr 1827.

Ludwig van Beethoven lebte und arbeitete 22 Jahre lang in Bonn. Von Anbeginn umgab ihn Musik. Sein Großvater war Hofkapellmeister, sein Vater Hofsänger. Im Vorderhaus lebte die Familie des Hofmusikers Johann Peter Salomon. Unmittelbare Nachbarn waren auch der Hofmusiker Franz Anton Ries und Nikolaus Simrock, der spätere Verleger.

Beethoven erlangte Weltruhm. Als sein Geburtshaus abgerissen werden sollte, gründeten Bonner Bürger 1889 einen Verein zur Erhaltung. Heute beherbergt es neben dem Museum die umfangreichste Beethoven-Sammlung weltweit, einen Kammermusiksaal und eine international renommierte Forschungsstelle zu Leben und Werk des Komponisten.


Quelle: Beethoven-Haus Bonn

Standort Chronoskop 1: Beethoven-Haus

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Stadtwerke Bonn
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Stadtarchiv Rheinbach
  • Stadtarchiv Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.