Inhalt anspringen

Beethoven-Rundgang

Chronoskop 10: Begegnung mit Haydn

Die Redoute ließ Kurfürst Max Franz 1790–1792 als Ball- und Konzerthaus in Godesberg errichten, einem „Lustorte in der Nähe von Bonn“, wie es damals hieß. In einem der angrenzenden Logierhäuser wohnte später Beethovens Geigenlehrer Franz Anton Ries.

Die Redoute in Godesberg mit kurfürstlichem Theater und Logierhäusern 1792, Radierung von Johann Ziegler nach einem Aquarell von Lorenz Janscha.

Joseph Haydn hatte Weihnachten 1790 auf seiner Reise nach England, gemeinsam mit dem aus Bonn stammenden Konzertunternehmer Johann Peter Salomon, in der Residenzstadt Station gemacht. Auf der Rückreise im Juli 1792 begegnete er hier dem 21-jährigen Ludwig van Beethoven.

Die Musiker der Hofkapelle richteten dem Gast in Godesberg ein Frühstück aus. Beethoven präsentierte dem europaweit gefeierten Komponisten eigene Werke. Im November 1792 brach er dann nach Wien zum Unterricht bei Haydn auf, von dem er „Mozarts Geist“ empfangen sollte, wie Ferdinand Graf von Waldstein Beethoven mit auf den Weg gab.

Standort Chronoskop 10: Redoute
(gegenüber Eingang zum Haus der Redoute)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Beethoven Jubiläums GmbH
  • Beethoven Jubiläums GmbH
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Stadtwerke Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • (c) Stadtarchiv Bonn
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Stadtarchiv Meckenheim
  • Beethoven-Haus Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.